Richtungsweisend 

VERNETZEN.

Zukunftsorientiert 

QUALIFIZIEREN.

Brauchen Sie oder Ihre Mitarbeitenden neue Skills?

Wir haben neue Angebote für Sie

WAS STECKT HINTER TransferFuture?

Im Rahmen des Förderprojekts des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales „TransferFuture - Aufbau von Weiterbildungsverbünden  zur Transformation der Fahrzeugindustrie“ haben sich der Graduate Campus Hochschule Aalen und die Akademie der Ingenieure AkadIng als Projektpartner und Bildungsexperten zusammengeschlossen, um kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) bei der Transformation zu unterstützen und voranzubringen.

Technologische, ökologische und gesellschaftliche Veränderungen stellen insbesondere kleine und mittlere Unternehmen aktuell vor die Herausforderung viele Unternehmensbereiche neu zu denken. Innovative Lösungen werden nicht nur für die Digitalisierung der Prozesse und Produktionsformen, sondern auch für die Energiewende und vor allem den Fachkräftemangel benötigt.

Hierfür bietet das Projekt zwei zielgerichtete Lösungen: Weiterqualifizierungen von Beschäftigten in Zukunftsthemen der Automobilindustrie sowie Transferqualifizierungen in vergleichbare Arbeitsfelder des Bau- und Planungswesens.

Unsere Zielgruppe

Unsere Zielgruppe sind klein- und mittelständische Unternehmen aus der Fahrzeugindustrie und dem Bau- und Planungswesen. Der regionale Schwerpunkt unserer Verbundarbeit liegt dabei in Baden-Württemberg. Wir begrüßen aber auch Unternehmen über die Landesgrenzen hinweg in unseren 

Weiterbildungsverbünden. 

UNSERE ZIELE

Nachhaltige Vernetzung

Nachhaltige Vernetzung und Austausch auf Augenhöhe zwischen Unternehmen mit ähnlichen Herausforderungen in der Personalentwicklung.

Erfolgreiche Fachkräftesicherung 

Unterstützung bei der Fachkräftequalifizierung und Fachkräftesicherung von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) aus der Fahrzeugindustrie und dem Bau- und Planungswesen.

Zukunftsorientierte Qualifizierungsangebote

Identifikation der Bedarfe und passgenaue Entwicklung von zukunftsorientierten Qualifizierungsangeboten, um Mitarbeitende für die neu entstehenden Berufsfelder der Zukunft zu qualifizieren.

Zielgerichtete Transferqualifizierungen 

Konzipierung von Transferqualifizierungen für Mitarbeitende aus der Fahrzeugindustrie in vergleichbare Tätigkeitsfelder innerhalb der Bau- und Planungsbranche, z.B. der Gebäude- und Versorgungstechnik.

Weiter- & Transferqualifizierung 
im Verbund. 


Im Zuge der Transformation sehen sich kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) heute mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Die Themen-, Frage- und Problemstellungen können dabei je nach Unternehmen in ihrer Ausprägung variieren. Aufgrund zeitlicher, finanzieller oder personeller Ressourcen ist es für KMUs nicht immer einfach die passenden Qualifizierungsmaßnahmen für ihre Mitarbeitenden zu finden und umzusetzen.

Als renommierte Bildungsexperten ermitteln wir die jeweiligen Bedürfnisse der Unternehmen und schließen im Rahmen des Projektes „Transfer Future“, KMUs aus der Fahrzeugindustrie sowie dem Bau- und Planungswesen, thematisch, bedarfsfokussiert und passgenau in mehreren Netzwerken, sog. Weiterbildungsverbünden, zusammen. 

 

Im Rahmen der Verbundarbeit erhalten die Unternehmen die Möglichkeit sich in regelmäßigen von TransferFuture organisierten und moderierten Treffen über gemeinsame Problemstellungen auszutauschen und Wissen und Erfahrungen miteinander zu teilen. Bei Bedarf können die aufkommende Qualifizierungs- und Entwicklungsbedarfe der KMU evaluiert und gebündelt werden. 

Daraus resultieren, orientiert an den Bedürfnissen der teilnehmenden Unternehmen, Weiterbildungsempfehlungen, die auf zwei möglichen Qualifizierungssträngen basieren: der internen Weiterqualifizierung (UPSKILLING), sowie der branchenübergreifenden Fachkräftetransfer durch Transferqualifizierung (RESKILLING) in neue Branchen mit hohem Personalbedarf. 

UNSER LÖSUNGSANSATZ FÜR KMU

UPSKILLING & RESKILLING



UPSKILLING:
Interne Weiterqualifizierung

in Zukunftsthemen der Automobilindustrie

 
In den Verbünden fördern wir den direkten Austausch zwischen den Unternehmen und begleiten und befähigen sie bei der betrieblichen Weiterbildung und dem strategischem Kompetenzaufbau, dem sogenannten Upskilling, durch den Transformationsprozess. 

Wir entwickeln passgenaue und zielgruppenorientierte Weiterbildungsmaßnahmen in Zukunftsthemen der Automobilindustrie (wie z. B. Elektromobilität, Autonomes Fahren, Brennstoffzelle/Wasserstoff, KI, mechatronische Themen oder Softwareengineering) und führen diese unternehmensübergreifend oder individuell durch. 


RESKILLING: Branchenübergreifende Transferqualifizierung 

in neue Arbeitsfelder des Bau- und Planungswesens


Gleichzeitig qualifizieren wir Fachkräfte branchenübergreifend in neue Berufs- und Tätigkeitsfelder - auch als Reskilling bekannt. 

Durch die Erfassung und das Matching von Qualifikationsprofilen, der Identifizierung von notwendigen Skills und die daran anknüpfende Konzeptionierung und Durchführung von Maßnahmen zur Transferqualifizierung, wird die gezielte Fachkräftgewinnung für Unternehmen aus dem Bau- und Planungswesens, die über einen hohen Personalbedarf verfügen, angestrebt. 

WIE PROFITIEREN UNTERNEHMEN?

SIE WOLLEN VON UNSERER ARBEIT PROFITIEREN?

Vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen Termin. 

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Starke Projektpartner & Bildungsexperten


Als Weiterbildungseinrichtung der Hochschule Aalen bietet der Graduate Campus Hochschule Aalen ein umfangreiches akademisches Weiterbildungsangebot in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik an. 

Dies reicht von kurzen Weiterbildungsformaten bis hin zu berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudienangeboten für Professionals, die Studium und Beruf verbinden möchten. Der Graduate Campus kooperiert mit zahlreichen Hochschulen und Universitäten und verfügt insbesondere in den Zukunftsthemen der Automobilindustrie über ein umfangreiches Netzwerk in der akademischen Weiterbildung. Des Weiteren ist der Graduate Campus Weiterbildungspartner vieler Unternehmen, die vorwiegend maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote, meist inhouse, buchen.

Die Akademie der Ingenieure mit Sitz in Ostfildern ist eine bundesweit tätige Bildungseinrichtung mit dem Fokus auf das Bau- und Planungswesen. 

Sie betrachtet neben den fach- und branchenspezifischen Themen der Weiterbildung insbesondere die großen „Problemfelder“ der aktuellen Zeit – Fachkräftebedarf und Fachkräftegewinnung – und entwickelt hierzu spezielle Lösungen. 

Vor dem Hintergrund, dass immer mehr Themen aus dem Maschinen- und Fahrzeugbau auch Einzug in das Bau- und Planungswesen halten, spielt hierbei das Thema Wissenstransfer eine wichtige Rolle. Gleichzeitig gilt es, den Strukturwandel in der Automobilindustrie zu begleiten, indem ein Fachkräftetransfer in Wachstumsbranchen ermöglicht wird. 

 UNSERE ANSPRECHPARTNER:INNEN 

Marie Regel 


Graduate Campus Hochschule Aalen 

marie.regel@hs-aalen.de

+49 (0) 151-111-77486 

Werner Schollenberger

Projektleitung
Akademie der Ingenieure
 [email protected]

+49 (0) 157-3450-0877​​

Theresa Abbas


Graduate Campus Hochschule Aalen 

theresa.abbas@hs-aalen.de

+49 (0) 170-210-8476 

PROJEKTHINTERGRUND

Das Förderprojekt TransferFuture ist Teil des Bundesprogramms „Aufbau von Weiterbildungsverbünden“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales im Rahmen der nationalen Weiterbildungsstrategie mit dem Ziel die nachhaltige Vernetzung und Kooperation zwischen Unternehmen, insbesondere KMU, und weiteren Arbeitsmarkt- bzw. Weiterbildungsakteuren​ zu stärken und die Weiterbildungsbeteiligung ​zu erhöhen. So sollen vor allem kleine und mittlere Unternehmen bei der Fachkräftesicherung unterstützt und die Beschäftigungsfähigkeit der Arbeitnehmer: innen langfristig erhalten werden.

 

Projektlaufzeit. 01.04.2022 bis 31.12.2024